Collage

Projekt 52 – Woche 5: Collage

Wieder mehr fotografieren – das habe ich mir in den letzten Jahren mehr als einmal vorgenommen. Nur geschafft habe ich es nie. Mit dem Projekt 52 von kwerfeldein will ich einen neuen Versuch starten. Das Ziel: Jede Woche ein Bild und das ein ganzes Jahr lang.

Verdammt… Dieser Beitrag erscheint schon wieder mit Verspätung. Wenigstens habe ich es geschafft, mein Bild zum Wochenthema «Collage» rechtzeitig – also am Sonntagabend – auf Instagram zu veröffentlichen. Dafür, auch noch ein paar Worte zur Idee und dem Entstehungsprozess zu schreiben, hat es letzte Woche aber nicht gereicht. Deshalb hole ich das nun nach.

Als Kind habe ich viele Collagen gemacht. Am liebsten aus den alten Geo-Magazinen, die mir meine Mutter von einer Kollegin nachhause brachte. In den letzten Jahren habe ich hingegen nur noch selten zu Schere und Leim gegriffen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass mir das Thema der letzten Wochen einen Grund dafür gab, dies wieder einmal zu tun.

Dieses Mal bin ich aber anders als früher an die Aufgabe ran gegangen. Da ich dafür meine eigenen digitalen Fotos verwendete, habe ich die Collage am Computer geplant. Der Vorteil: Man kann die Bilder skalieren, bis sie optimal zusammenpassen. Umgesetzt habe ich sie dann klassisch; mit Schere, Leim und viel Geduld.

Portrait

Die Bilder, die ich verwendet habe, stammen, bis auf das Portrait, aus meinem Archiv. Die Berglandschaft aus Graubünden, meiner Heimat, die Skyline und Vögel aus Urlauben. Diese Mischung ist passend. Denn auch wenn mir Fernweh nicht fremd ist, zur Zeit bin ich am glücklichsten, wenn ich in den Schweizer Bergen unterwegs bin.

Landschaft

Vögel

Skyline